Externen DSB - Günstig im Unternehmen pragmatisch gut geschütz
16215
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16215,bridge-core-2.1,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-19.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive
Personenbezogene-Daten-im-gesundheitswesen

Sepire – pragmatisch gut geschützt.

Datenschutz betrifft alle – auch Kleinstunternehmen,
Arztpraxen, Vereine und Handwerksbetriebe.

Seit dem 25. Mai 2018 hat der Datenschutz viel stärkere Auswirkungen auf Ihr Unternehmen. Egal ob Mitarbeiter- bzw. Bewerberdaten, Patientendaten im Gesundheitswesen oder auch Mitgliederdaten in Vereinen – die Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, fordert von Ihnen höchste Sorgfaltspflicht und das Einhalten zahlreicher Bestimmungen – unter Androhung von empfindlichen Bußgeldern. Kommt es zu einem Datenleck drohen zusätzlich Reputationsverlust und mögliche Schadensersatzforderungen. Umso wichtiger ist es, den Datenschutz in sichere Hände zu legen.

Mit Sepire haben Sie zuverlässig und langfristig den richtigen Partner an Ihrer Seite:

• Unverbindliche (kostenlose) Erstberatung
• Externe DSB-Betreuung
• Gründliche Analyse der Ist-Situation
• Pragmatische Vorschläge
• Eine auf alle Geschäftsbereiche bezogene Risikoanalyse
• Schutz vor Bußgeldzahlungen
• Umsetzungsbegleitung bei den DSGVO-Anforderungen
• Prozess-Verbesserung
• Zeit- und Maßnahmenplan
• Unterstützung bei der Auftragsverarbeitung
• Unterstützung bei der Erstellung eines Datenschutzkonzeptes und eines Verarbeitungsverzeichnisses
• Mitarbeiterschulung
• Aufbau eines Datenschutz-Compliance-Management-Systems (Maßnahmen, Strukturen, Prozesse)
• Aufdecken von Schwachstellen
• Erarbeitung von Checklisten

Datenschutz und Datensicherheit sind Vertrauenssache. Profitieren Sie von unserem Expertenwissen – auch ohne vertragliche Bindung.

Wir haben auf (fast) alle Fragen des Datenschutzes eine Antwort.

Die Frage, wer bei Datenschutzverstößen haftet, ist schnell beantwortet: Geschäftsführer und CEOs haften für Verstöße – aber auch ehrenamtliche Vorstände in Vereinen können betroffen sein. Der entscheidende Begriff hier ist „verantwortlich“. Verantwortlich ist, wer über die Zwecke und die Mittel bei der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.

datenschutz-und-IT-sicherheit-im-gesundheitswesen

Unbedingt geklärt werden muss also unter anderem:

• wie Löschfristen umgesetzt werden (DSGVO-Löschkonzept)
• inwiefern bestehende Arbeitsverträge geändert oder ergänzt werden müssen
• was mit den Daten inaktiver Kunden geschehen soll
• wo sich noch Kopien oder Listen mit alten Datenbeständen befinden
• wie Vertretungen bezüglich des Umgangs mit dem Datenschutz geregelt sind
• an welchen Stellen Datenschutzerklärung und Impressum angepasst werden müssen und
• ob sich die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und Dienstleistern, zum Beispiel im Bereich der IT, durch die DSGVO verändert

Wie hoch sind die Kosten für einen externen Datenschutzbeauftragten (kurz DSB)?

Als bestellungspflichtiges Unternehmen stehen wir Ihnen gerne als externer Datenschutzbeauftragter zur Seite. Ein zertifizierter Datenschutzbeauftragter wie Sepire schafft – bei überschaubaren monatlichen Kosten – Sicherheit im Umgang mit sensiblen Daten. Wir zeigen auf, wo sofortige Maßnahmen notwendig sind, um aus dem bußgeldfähigen Bereich zu kommen und welche Maßnahmen langfristig in Angriff genommen werden müssen, um Daten angemessen zu schützen. Wir beraten Sie individuell und auf Ihr Unternehmen zugeschnitten. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, wir helfen Ihnen weiter!

Musterlösungen gibt es nicht

Alle für den Datenschutz relevanten Prozesse sind per Gesetz vorgeschrieben. Arbeitsverträge, Bewerbungen, Lohnabrechnungen, Patientendaten oder auch die externe Reinigungskraft – selbst im kleinsten Unternehmen sammeln sich zahlreiche Daten an, deren Schutz hohe Priorität hat. Doch das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) beruhigt: Für kleine Betriebe sind mit dem richtigen Experten an der Seite die Anforderungen überschaubar.

Kompetente Beratung zum halben Preis – dank BAFA.

Sepire bietet alle Voraussetzungen, die Sie an einen externen Datenschutzbeauftragten stellen dürfen und ist Ihr Ansprechpartner in allen Datenschutz-Fragen:

• Expertenwissen
• Unvoreingenommener Blick aufs Unternehmen
• Kostentransparenz

Dank der Förderung der Sepire GmbH durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) können bei Beratung und Erstanalyse bis zu 50 Prozent der Kosten zurückerstattet werden.

Unser Angebot ist ein Komplettpaket mit kostengünstigem, zeitsparendem und effektivem Rundumschutz. Damit Sie den Prozess selbstständig und datensicher fortführen können. Und wenn gewünscht, stehen wir Ihnen natürlich auch langfristig als zuverlässiger Partner mit unserem Know-how, unserer Qualifikation als externe Datenschutzbeauftragte und mit unserer Erfahrung zur Seite – ohne Verpflichtung und zu überschaubaren Kosten.

Sepire schützt Ihr Unternehmen – pragmatisch, praktisch, gut!